4 einfache Tipps, um Altersflecken zu vermeiden

Wir alle werden jeden Tag ein kleines bisschen älter. Älter zu werden ist zwar sehr schön, aber manchmal entstehen durch das Älterwerden auch Dinge, die wir weniger schön finden. Altersflecken oder manchmal auch einfach Leberflecken genannt, sind Flecken, die nicht jeder als besonders schön empfindet. Es sind Pigmentflecken, die auf Händen, Armen und im Gesicht entstehen. Es gibt einige Dinge, die man machen kann, um die Entstehung dieser Flecken zu vermeiden.

  1. Schutz

Altersflecken entstehen häufig an Stellen, die viel Sonnenlicht ausgesetzt sind. Darum entdeckt man sie auch häufigsten auf den Händen, den Armen oder im Gesicht. Wenn man vermeiden möchte, dass man Altersflecken bekommt, sollte man sich darum gegen die Sonne schützen. Man sollte sich darum so oft wie möglich mit Sonnenschutz eincremen und einen hohen Sonnenschutzfaktor wählen, wenn man in die Sonne geht oder ihr am besten so weit wie möglich aus dem Weg gehen.

  1. Einschmieren

Nicht nur das Eincremen mit Sonnenschutzcreme ist wichtig, um Altersflecken zu vermeiden, auch das Eincremen mit einer guten hautversorgenden Creme ist sehr wichtig. Auf diese Weise bleibt die Haut gut gepflegt und hydriert. Man sollte auch nicht vergessen eine gute Handcreme zu verwenden, am besten auch mit Sonnenschutzfaktor.

  1. Ernährung

Gesunde Ernährung ist natürlich sowieso wichtig. Schön und gesund wird man eben von innen. Um die Haut in bestem Zustand zu erhalten, ist auch die Aufnahme von ausreichend Antioxidantien wichtig.

  1. Hydrieren

Achte darauf, dass du immer gut hydriert bist, indem du ausreichend Wasser trinkst. Versuche jeden Tag 2 Liter Wasser zu trinken. Auch dies trägt zu gesunder Haut bei, die weniger schnell altert. So verhindert man die Entstehung von Altersflecken ebenfalls.

Vergiss nicht den Artikel mit deinen Freunden und der Familie auf Facebook und Pinterest zu teilen.

Artikel zum Thema